Erfolgsbilanz 2020

Vorsorge für Fach- und Führungskräfte
Rekordzuwachs bei den Freizügigkeitslösungen, hohe Nachfrage bei den Kadervorsorgelösungen: Die PensExpert Vorsorgestiftungen hielten sich auch im Coronajahr 2020 ausgezeichnet. Insbesondere bei der noch jungen Sammelstiftung PensUnit lag die Zahl der Neuanschlüsse weit über den Erwartungen.
Lesedauer: Minuten
Geschrieben von
Fabio Brunner
Marketing

PensFlex und PensUnit 

Aus regulatorischen Gründen mussten im letzten Jahr zahlreiche PensFlex Kunden mit einer kollektiven Anlagestrategie ihre Kadervorsorge zu PensUnit transferieren. Deshalb sank das PensFlex Volumen, PensUnit dagegen verzeichnete einen markanten Anstieg. Insgesamt wuchsen die beiden Bel-Etage Stiftungen um CHF 158 Mio. Per 31.12.2020 bewirtschafteten sie Vorsorgevermögen im Wert von CHF 2,239 Mrd. 

PensFree und Independent
PensFree und Independent

PensFree und Independent 

Die Freizügigkeitsstiftungen PensFree und Independent erzielten im vergangenen Jahr ein Glanzresultat. Ihr Volumen stieg um CHF 777 Mio. Die Vorsorgenehmer begrüssten die vielfältigen Anlagemöglichkeiten und das Preismodell der beiden Stiftungen erwies sich als konkurrenzfähig. Anklang fanden auch die Optionen Versicherungsschutz bei Tod / Invalidität und Bezug einer Altersrente. Ende 2020 betreuten die PensFree Partnerbanken Vorsorgevermögen in der Höhe von CHF 1,716 Mrd. (Vorjahr CHF 1,445 Mrd.). Die Freizügigkeitsstiftung Independent wuchs um weitere 25 % (Zuwachs CHF 506 Mio.). Ende 2020 betrug das Independent Vorsorgevermögen CHF 2,577 Mrd. (Vorjahr CHF 2,071 Mrd.). 

PensFree und Independent
PensFree und Independent

Pens3a 

Bei der im Kanton Schwyz domizilierten Pens3a Vorsorgestiftung konnte das Volumen im 2020 nicht ausgeweitet werden. Wie im Vorjahr betrug das verwaltete Vorsorgeguthaben Ende 2020 rund CHF 30 Mio.

Geschrieben von
Fabio Brunner
Marketing